Chinas Aufstieg – wie kann Europa mithalten?

Vierte Veranstaltung der Reihe „enter the future“ der Wittenstein Stiftung


24.03.2022




Mit Dr. Janka Oertel und Prof. Dr. Sebastian Heilmann werden sich zwei ausgewiesene Asien-Experten dieser Fragestellung am 27. April 2022 aus unterschiedlichen Blickwinkeln nähern und in einen aktiven Diskurs mit dem Publikum treten. Die mittlerweile vierte „enter the future“-Veranstaltung der Wittenstein Stiftung findet erneut hybrid statt, d.h. in der TauberPhilharmonie Weikersheim sowie via Live-Stream.


Auch wenn der Wachstumsmotor China in jüngster Zeit etwas an Power verloren hat, so ist China nach wie vor eine gigantische, dynamische Macht von weltweit zunehmender Bedeutung. Für exportstarke Länder wie Deutschland, im besonderen Maße auch für Regionen von Weltmarktführern wie Hohenlohe Franken, ist dieser Markt sicherlich eine Chance – aber eben auch eine enorme und vielschichtige Herausforderung, mit der intelligent umzugehen ist. Impulse hierfür soll das Ende 2020 von Dr. Manfred Wittenstein ins Leben gerufene Veranstaltungsformat geben, in dem aktuelle und zukünftige Fragen zu Technik, Natur und Gesellschaft diskutiert werden, die für die Menschheit und unsere Region von besonderer Bedeutung sind.


Dr. Janka Oertel, Direktorin des Asienprogramms beim European Council on Foreign Relations sowie Autorin von zahlreichen Publikationen u.a. zu EU-China-Beziehungen und der chinesischen Außenpolitik, und Prof. Dr. Sebastian Heilmann, Professor für Politik und Wirtschaft Chinas an der Universität Trier und einer der international profiliertesten China-Experten aus Europa, werden mit ihren Impulsvorträgen neben wirtschaftlichen, politischen und technologischen Faktoren auch fundamentale Aspekte zur Weltordnung sowie Verschiedenheiten der zugrundeliegenden Gesellschaftsmodelle beleuchten. An die beiden Vorträge schließt sich eine Diskussion mit dem Publikum an, moderiert von Benedikt Hofmann, Chefredakteur des Fachmagazins MM Maschinenmarkt. Alle Teilnehmer – ob virtuell zugeschaltet oder live vor Ort – sind eingeladen, den Abend mit ihren Impulsen, Gedanken und Beiträgen zu bereichern.


Kostenfreie Anmeldung ab sofort möglich

Die vierte Veranstaltung der Reihe „enter the future“ ist für die Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich. Das Einlassticket bzw. die Zugangsdaten sowie weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Interessenten unter www.wittenstein-stiftung.de/veranstaltungen. Anmeldungen sind bis 25. April 2022 möglich.


„enter the future – Positionen und Impulse im Dialog“

Im November 2020 wurde mit „enter the future“ eine Veranstaltungsreihe gestartet, um mit der Gesellschaft in einen fruchtbaren Dialog darüber zu treten, wie wir die Lebensgrundlagen künftiger Generationen erhalten, gleichzeitig jedoch Wohlstand und Beschäftigung sichern können. Innovation und Fortschritt sind dabei wesentliche Elemente eines Transformationsprozesses, der vielfältige Wechselbeziehungen berücksichtigen muss, um erfolgreich zu sein. Die Wittenstein Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diese Wechselbeziehungen aufzudecken und einen wertvollen Beitrag zur erfolgreichen Gestaltung der erforderlichen Transformation zu leisten.



Downloads

pm-wittenstein-stiftung-ankuendigung-enter-the-future-04-20220324-de
.pdf
Download PDF • 436KB






Mit „enter the future“ möchte die Wittenstein Stiftung mit der Gesellschaft in einen fruchtbaren Dialog darüber treten, wie die Lebensgrundlagen künftiger Generationen erhalten werden können.

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-keyvisual_
.zip
Download ZIP • 85KB







Die Referenten: Dr. Janka Oertel (Direktorin des Asienprogramms beim European Council on Foreign Relations)

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-04-janka-oertel
.zip
Download ZIP • 7.22MB







Die Referenten: Prof. Dr. Sebastian Heilmann (Professor für Politik und Wirtschaft Chinas an der Universität Trier).

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-04-sebastian-heilmann
.zip
Download ZIP • 2.61MB