top of page

New Space - vom All in den Alltag

Siebte Veranstaltung der Reihe „enter the future“ der Wittenstein Stiftung


13.10.2023




Knapp 7.000 Satelliten kreisten zu Beginn des Jahres 2023 um die Erde, nahezu täglich starten Raketen ins All. Der Weltraum gilt mittlerweile als Billionenmarkt, neuer Wirtschaftsraum und Anstoßgeber für Technologien, die aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Welche Herausforderungen und Chancen in dieser technologischen „Eroberung“ des Weltalls stecken, werden Prof. Dr. Klaus Schilling und Dr. Hans Koenigsmann im Rahmen der siebten „enter the future“-Veranstaltung am 29. November in der Tauber-Philharmonie und via Livestream dem Publikum aufzeigen. Zudem wird der international renommierte Fotokünstler und Pioneer Astronaut Michael Najjar seine beiden neuen „starship“-Werke erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.


Was vor wenigen Jahren noch als Science-Fiction galt, ist heute bereits Realität in unserem Alltag: In den abgelegensten Gebieten der Welt auf das Internet zugreifen, als Privatperson einen Weltraumurlaub buchen oder satelittengestützt landwirtschaftliche Flächen überwachen – all dies wird durch den technologischen Fortschritt und die Kommerzialisierung des Weltraums möglich.


Erfahrungen und Gedanken zweier internationaler Top-Experten


Die beiden Referenten der siebten und erneut hybrid angebotenen enter the future-Veranstaltung gelten als Pioniere auf ihren jeweiligen Fachgebieten und werden in ihren Impulsvorträgen vor allem Innovationen, Erfolgsvoraussetzungen und Schwierigkeiten beleuchten, die die bemannte und unbemannte Raumfahrt mit sich bringen. Prof. Dr. Klaus Schilling, dem jüngst von der International Astronautical Federation einer der bedeutendsten internationalen Raumfahrtpreise verliehen wurde, brachte bereits zahlreiche Kleinst-Satelliten auf den Weg und lehrte sowohl an der Stanford University (USA) als auch an der Universität Würzburg Raumfahrttechnik. Der Fokus seines Vortrags wird vor allem auf dem Potenzial von Satelliteneinsätzen und der Rolle Europas in der Weltraumwirtschaft und -wissenschaft liegen. Dr. Hans Koenigsmann, jahrelang in Kalifornien (USA) für Elons Musks Raumfahrtfirma SpaceX als Vizepräsident und Chefingenieur tätig, unterstützte mit seinem Team mehr als 100 Raketenstarts und war für die Sicherheit zahlreicher Missionen verantwortlich. Er wird dem Publikum unter anderem die amerikanische Investitionsbereitschaft und den landestypischen Umgang mit Fehlern und gescheiterten Missionen näherbringen.


Welche Visionen es in der Raumfahrt gibt und dies bei Weitem nicht nur aus Sicht der Wissenschaft, sondern eben auch vor dem Hintergrund gesell-schaftlicher und höchst individueller Bedarfe und Nutzen, werden beide Referenten aus Sicht ihrer jeweiligen Position erörtern. An die beiden Vorträge schließt sich die Präsentation der neuen „starship“-Werke von Michael Najjar an, dem Pioneer Astronaut, der als erster zeitgenössischer Künstler ins All fliegen möchte. In der abschließenden Diskussion, moderiert von Benedikt Hofmann, (Chefredakteur des Fachmagazins MM Maschinenmarkt) sind alle Teilnehmer – ob virtuell zugeschaltet oder live vor Ort – eingeladen, den Abend mit ihren Impulsen, Gedanken und Beiträgen zu bereichern.


Kostenfreie Anmeldung ab sofort möglich

Die siebte Veranstaltung der Reihe „enter the future“ ist wie immer für die Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich. Tickets sowie weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Interessenten unter www.wittenstein-stiftung.de/veranstaltungen. Anmeldungen sind bis 27. November 2023 möglich.



Downloads


pm-wittenstein-stiftung-ankuendigung-enter-the-future-07-20231016-de
.pdf
PDF herunterladen • 387KB





(© Fotolia)


Mit „enter the future“ möchte die Wittenstein Stiftung mit der Gesellschaft in einen fruchtbaren Dialog darüber treten, wie die Lebensgrundlagen künftiger Generationen erhalten werden können.

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-weltall-fotolia
.zip
ZIP herunterladen • 118KB








Die Referenten: Prof. Dr. Klaus Schilling, Vorstand des Zentrums für Telematik und ehemaliger Professor für Raumfahrttechnik an der Stanford University und der Universität Würzburg

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-klaus-schilling
.zip
ZIP herunterladen • 498KB






Die Referenten: Dr. Hans Koenigsmann, Mitglied des Aufsichtsrats der OHB SE und ehemaliger Vizepräsident sowie Chefingenieur von Elon Musks Raumfahrtsfirma SpaceX

pm-wittenstein-stiftung-enter-the-future-hans-koenigsmann
.zip
ZIP herunterladen • 329KB




Comments


bottom of page